Seminar: frau Sein, 21.+22. Januar 2017

Rückkehr zum uralten Innsersten: Schönheit, Unschuld und Würde

Dieses Seminar ist für Frauen, die sich in eine tiefer gehende Beziehung zu ihrem Frau-Sein einlassen wollen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

Tief in dir verborgen wartet das Herzstück deiner Lebenskraft darauf, von dir wiederentdeckt zu werden …

In diesem Seminar wirst du auf inneren Reisen in deine Tiefenimagination Wesen treffen, die dich unterstützen, die Wurzeln deiner Weiblichkeit zu erforschen.

 

Du wirst deiner Inneren Wilden Frau und damit dem Wesen deiner ursprünglichen Schönheit und Weisheit begegnen.

 

Auch die Gebärmutter – den verborgenen Garten, wie sie im Mittelalter genannt wurde – wirst du in Begleitung eines Tieres deiner Tiefenimagination erforschen. Die Gebärmutter ist Sitz der weiblichen Urkraft und beherbergt Gefühle, auch die unerwünschten und unterdrückten. Sie ist das Zentrum der Mütterlichkeit und Quelle deiner Fähigkeit, dir selbst eine gute Mutter zu sein.

 

Der Kreis der Frauen unterstützt dich darin, über innere Begrenzungen hinaus zu wachsen. Die Wesen der Tiefenimagination, die dich in den inneren Reisen begleiten, zeigen dir, was sie von dir brauchen, um Verletzungen in die Heilung zu bringen. Sie helfen dir, Hindernisse zu überwinden, um die Schätze, die unter deinen Schutzmustern verborgen liegen zu heben.

Leitung: Raffaella Mayana Romieri

 

21.+22. Januar 2017
Seminar für Frauen
9:00–18:00 Uhr (inkl. Mittagspause, 1,5 Std)

 

Ort: Yogazürichsee
Alte Landstrasse 113
CH-8707 Uetikon am See

 

Kosten: CHF 300 (Frühbucher bis 15 Dez.: CHF 280)

Website von Raffaella Mayana Romieri

www.deepinnerspace.com

Wir alle sind von einer Sehnsucht nach wilder Ursprünglichkeit erfüllt. Aber es gibt kaum ein kulturell akzeptiertes Mittel, das diese Art von Heisshunger stillt. Man hat uns Scham vor diesem Verlangen anerzogen, und so haben wir gelernt, unsere Gefühle hinter langen Haarmähnen zu verbergen. Aber ein Schatten der Wilden Frau verfolgt uns bei Tag und auch bei Nacht. Wo wir auch hingehen, ein Schatten trottet hinter uns her – und immer einer auf vier Beinen.

Clarissa Pinkola Estés